---> Systematische Zoologie - LMU München
Systematische Zoologie
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Systematische Zoologie - AG Haszprunar

haszprunar_kleinLehrstuhlinhaber für Systematische Zoologie am Biozentrum der LMU München ist Prof. Dr. Gerhard Haszprunar, der in Personalunion auch als Direktor der Zoologischen Staatssammlung (ZSM) und als Generaldirektor der Staatlichen Naturwissenschaftlichen Sammlungen Bayerns (SNSB) tätig ist. Entsprechend hat ein Teil der Mitarbeiter/innen und Absolvent/innen den Arbeitsplatz an der ZSM. Die AG Haszprunar (“Haszi-Lab”) beteiligt sich neben der Ausbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses (BSc, MSc, Lehramt, Doktoranden) auch aktiv am Elitestudiengang “Munich Graduate School for Evolution, Ecology and Systematics” (EESLMU).

 

Martl PortraitStändige Präsenz im Biozentrum und die kommissarische Leitung der AG (“Haszi-Lab”) obliegt PD Dr. Martin Heß, seit ihrer Etablierung 2004. In Forschung, Lehre und Anleitung zum Wissenschaftlichen Arbeiten wird er tatkräftig unterstützt von Dr. Timea Neusser und Dr. Katharina Jörger, für reibungslose Abläufe in Büro und Labor sorgt TA Heidemarie Gensler.

 

 

Unsere Forschungsschwerpunkte

Spezielle Zoologie, insbesondere Malakologiesepia_klein

Vergleichende Anatomie, Ultrastruktur und Phylogenie der Mollusken (Weichtiere)

Methoden:

  • computergestützte 3D-Rekonstruktion von Kleinmollusken (< 3mm)
  • Histologie und Elektronenmikroskopie (REM, TEM, CLSM)
  • Molekulare Morphologie ribosomaler Sequenzen
 

 

Architektur von SehsystemenArchitektur von Sehsystemen

Augenstrukturen auf anatomischer, histologischer und subzellulärer Ebene erzählen die Geschichte ihrer Funktion, Evolution und Adaptation an Umwelt und Verhalten. Derzeit untersuchen wir Knochenfische, Cephalopoden, Muscheln, Stomatopoden und Pantopoden.

Methoden:

  • digitale 3D-Mikroskopie (LM, CLSM, REM, TEM, FIB)
  • nD-Bildanalyse

 

Taxonomie 21dnabarcoding

Molekulare und IT-basierte Ansätze

Methoden:


Servicebereich